26.10.2014

Schokokuss und Zuckergruß Teil 2

Heute kommt wie versprochen der zweite Teil meines 

Leider ist das Paket für mich noch nicht angekommen und deshalb gibt es 
noch keine Bilder von dem was ich bekommen habe, dafür gibt es nach 
den beiden Rezepten noch einen kleinen Einblick in das was ich gestern
so in meiner Küche fabriziert habe.

Als erstes haben wir hier leckere Schoko-, Walnuss- und Cranberrycookies. Und schon einmal als Tip vorweg, die Cookies kommen bei der Produktion kurz in den Gefrierschrank. Wenn ihr also jetzt nicht gleich 40 Kekse auf einmal backen wollt, teilt das Rezept in 4 Teile auf und lasst die Teile die ihr nicht braucht einfach im Gefrierschrank, so habt ihr immer Kekse da die in 15 Minuten frisch gebacken sind! Für mich das Argument dieses Rezept zu meinem Standard Cookierezept zu machen.   


Zutaten:
- 250 g Mehl
- 250 g Butter
- 125 g Puderzucker
- 1 El Vanillezucker
- 1 Packung Schokopuddingpulver
- 1 El Kakaopulver
- 1 Hand voll Walnüsse
- 1 Hand voll Cranberries
- eine Prise Salz

Der Teig:
- Wenn die Butter noch nicht weich ist kurz in die Microwelle damit.
- Walnüsse und Cranberries grob hacken.
- Alle Zutaten in einer Schüssel zu einem Teig verkneten.
- Den Teig in 4 Würste formen und in Frischhaltefolie wickeln. Um so dicker die Wurst wird um so größer werden eure Cookies später werden.
- Eine halbe Stunde(oder eben auch bis ihr sie backen wollt) in den Gefrierschrank.
- Wenn ihr jetzt Cookies backen wollt nehmt eine Wurst raus, schneidet euch Cookies ab und schiebt sie bei 160 Grad Umluft für 15 Minuten in den Ofen.



Als letztes habe ich dann noch ein leckeres Apfel, Birnen Chutney gekocht. 
Zutaten für 2-3 Gläser:
- 200 g Apfel
- 200 g Birne
- 150 g Paprika
- 100 g Frühlingszwiebel
- 125 g Weißweinessig
- 15 g Ingwer
- 125 g Gelierzucker (2 zu 1)
- Salz und Pfeffer nach Geschmack
- Chili oder etwas anderes zum scharf machen


- Apfel und Birne schälen und in in kleine Würfel schneiden.
- Paprika würfeln und Frühlingszwiebel kleinschneiden.
- Ingwer und falls ihr Chilli zum scharf machen benutzt ganz fein hacken.
- Alle Zutaten in einem Topf vermischen.
- Aufkochen und ca. 5 Minuten kochen lassen.
- In der Zwischenzeit die Gläser kurz in der Microwelle erhitzen damit sie möglichst Keimfrei sind.
- Wenn das ganze aufgekocht ist kurz abschmecken(Salz, Pfeffer, Essig und Schärfe)

- In die Gläser füllen und schnell verschliessen.

Da hier viel geschnibbelt wird empfehle ich gleich die zwei oder dreifache Menge zu kochen. Ich denke das Chutney wird sich wegen dem Essig und Zucker für lange Zeit halten.


So das war meine erste selbstgemachte Food Geschenkbox, die auch noch an irgendjemanden verschickt wurde den ich gar nicht kenne. 
Es hat einen riesen Spaß gemacht und ich werde euch auf jeden Fall darauf aufmerksam machen, wenn ersten ich meine Leckereien bekomme und vor allem aber, wenn es mal wieder ein Schokokuss und Zuckergruß Event gibt.



Ach und wie versprochen, hier noch kurz was ich Gestern und Vorgestern gemacht habe.
Meine Mum hat in ihrem Garten einen Apfelbaum und momentan ist ja Erntezeit. Also kurz mal fast 90 Kilo gepflückt und zum auspressen ins 20 Kilometer entfernte Gudensberg weggefahren damit wir leckeren Apfelsaft bekommen. 



 Aus 2,5 Liter des frischen ungekochtem Saft habe ich dann gestern Lebkuchengelee und normalen Apfelgelee gekocht. 
Und da die Jalapenos im Garten meiner Mutter auch gerade reif werden und haltbar gemacht werden müssen, habe ich kurzer Hand noch Chilisalz gemacht. Oh mein Gott, es ist super lecker, aber nach dem trocknen des Salzes musste es wieder leider wieder klein "gemahlen" werden und ich hatte dann in meiner Küche Chilisalzstaub in der Luft...Auf jeden Fall ist es lecker, aber ich konnte in meiner Küche nicht mehr atmen...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen